DIY-Deko für den Tisch – Vögel und Blumen bringen den Frühling

Nasskaltes Schmuddelwetter, Schals bis zur Nasenspitze, wenn man aus dem Haus geht ist es dunkel, wenn man wiederkommt auch, schicke Mützenfrisuren und so weiter. Ja, wir hatten wirklich die Nase voll vom Winter. Aber so richtig! Für uns kann ich zu dieser Liste noch ausgefallene Heizungen und fette Erkältungen in wöchentlichen Wiederholungen ergänzen. So sehr ich den Winter normalerweise auch mag, aber jetzt war dann doch mal gut. Umso mehr hab ich mich jetzt über die ersten längeren Sonnenstrahlen, kleine Fleckchen blauen Himmels und Vogelgezwitscher gefreut! Licht und Sonne, einfach herrlich!

Und nachdem draußen schon Schneeglöckchen und Krokusse um die Wette sprießen, habe ich uns einen ersten Schwung Ostern ins Haus geholt. Gold, schwarz und weiß gefällt mir als Farbkombination immer noch wirklich gut, so dass erstmal gar nicht viel Neues dazu gekommen ist.Die Eier haben unseren Umzug größtenteils gut überstanden, so dass sie ohne weiteres wieder einsatzbereit waren. Also eigentlich hab ich nur die silbernen Windlichter und kleinen Zapfen weg vom Tablett und Eier dafür hin. Das Moos darunter hab ich nur kurz mit den Fingern etwas zurecht gezupft. Ja, ich gebe es zu, momentan bin ich sehr aufwandsorientiert.Etwas Neues für den Tisch musste ich dann doch ausprobieren, und zwar zum Einen kleine Vögelchen aus Fimo und zum Anderen Blüten aus Papier. Mit Schokofüllung!

Über die Blumen bin ich auf Facebook über die Seite von Ferrero gestolpert. Ja, das ist jetzt irgendwie Werbung, aber sie haben sich das nunmal ausgedacht und mit dem golden Rocher finde ich es besonders schön und passend.

Mit dem weißen Papier war es nur ein erster Test, für Ostern mache ich die Blüten nochmal mit dickerem farbigem Papier. Mit Namen versehen habt Ihr sogar direkt Tischkärtchen. Und wie gesagt: mit Schokolade! Schon das allein ist ein Argument, oder?

Nur so als Tipp: Ich drucke mir die Vorlage aus, scanne sie dann ein und füge sie als Bild-Datei in ein normales Textbearbeitungsprogramm ein. Dann helle ich das Bild so auf, dass nur noch hellgraue Linien zu sehen sind und vergrößere das eingescannte Bild auf die A4-Seite. Jetzt hat das Scan-Bild genau wieder die Größe wie vorher, also A4, und man kann das aufgehellte Bild direkt auf das bunte Papier drucken. Schablone gespart, zigmaliges Aufzeichnen gespart und jede Blume ist genau gleich wie die andere. Wie gesagt, aufwandsorientiert. 😉

Sind die nicht putzig? Und im Schwarm machen sie sich besonders gut!

Die Fimo-Vögelchen hatte ich für unseren Sonntagsbrunch als frühlingshafte Tischdeko ausprobiert. Sie sind wirklich sehr schnell zu machen und ich find sie so niedlich! Wie bei den Silvester-Schweinchen hat wieder jeder einen bekommen (nicht dass es noch Tränchen gibt) und alle sehen unterschiedlich aus. Ich glaub, für Ostern muss ich nochmal welche in Pastell-Tönen machen, oder? Die hier sind jetzt weiß, glitzerweiß und schwarz mit Flügeln und Schnäbeln aus goldenem, nachtleuchtendem und schwarzem Fimo. Für die Struktur der Flügel hatte ich schon vor einiger Zeit ganz günstige Fondantformwerkzeuge mitgenommen, das hat prima funktioniert. Okay, knallbunt ist es bei uns nicht, geht doch aber trotzdem, oder?Die Vorlage und die Anleitung für die Blumen findet Ihr übrigens hier.

So, nun wünsche ich Euch einen schönen Abend und viel Spaß beim Ausprobieren und Tisch aufhübschen.

Seid lieb gegrüßt und genießt den Frühling!

Ilka

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dekoration, DIY, Feiern abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s