Goldig und frostig – so haben wir das neue Jahr eingeläutet

Na, seid Ihr alle gut ins neue Jahr gerutscht? Auch wenn Neujahr jetzt schon eine Woche her ist, wünsche ich Euch noch ein Jahr mit Glück, Freude und Gesundheit, mögt Ihr der Erfüllung Eurer persönlichen Träume ein Stück näher kommen.

Für unser Silvesteressen habe ich als Deko kleine Schweinchen gemacht, natürlich in Gold, wenn schon, denn schon! Gemacht sind sie aus Fimo, ich find sie so putzig! Ihre Dienste als Deko werden inzwischen nicht mehr benötigt, jetzt können sie als Glücksbringer in der Handtasche, dem Stiftemäppchen oder sonst irgendwie mit dabei sein.

Ansonsten haben wir die Tischdeko dieses Jahr ziemlich einfach gehalten. Es gab wieder Raclette, und da hat neben dem ganzen Essen sowieso kaum noch etwas Anderes Platz. Also habe ich die Teller schön dekoriert mit den Schweinchen, Uhren, Sternen und Wunderkerzen. Auf dem Tisch habe ich statt Luftschlangen lieber Ringelband, hier in Silber, das gefällt mir einfach besser und glänzt so viel schöner. Glücksklee darf auch nicht fehlen, aber der überlebt bei mir nie lange. Muss ich mir da Sorgen machen?

Das Feuerwerk wollten wir dann aber doch zuhause anschauen, das erste Mal im neuen Haus. Die Kinder durften erstmal noch dekorieren mit ganz viel Luftschlangen und Konfetti, und die Schweinchen durften auch über den Tisch toben. Die Kids waren ganz begeistert, das Konfetti allerdings taucht immernoch aus irgendwelchen verborgenen Winkeln auf.

Die Kinder haben die Gunst der Stunde genutzt und gleich mitgeknetet. Dabei sind bei der Großen Kawaii-Figürchen entstanden. Sind die nicht putzig? Jetzt fehlen nur noch kleine Ringe, dann können die Figürchen als Anhänger an einer Kette oder einem Armband getragen werden. Der Kleine hat ganz viele Pokémon geknetet, allerdings sind die so schüchtern, dass sie sich im Kinderzimmer versteckt haben. Vielleicht bekomm ich sie ja nochmal vor die Linse, ichmuss mich mal auf die Lauer legen.

Das neue Jahr haben wir gemütlich eingeläutet, erst ausgeschlafen und dann zum Neujahrsspaziergang aufgerafft. Wir haben irgendwann einen Abzweig verpasst, sind so 1 1/2 Stunden durch Wiesen und Wälder gestapft und mussten uns dann erstmal mit Stollen und Kakao auftauen aufwärmen.

Das Wetter war so wunderbar, goldener Sonnenschein hat uns bis in den Wald begleitet. Dort hat dann Väterchen Frost übernommen und alles überzuckert.

Die Kinder sind grad draußen und lassen die Schlittenkufen glühen, während wir Großen mal die Ruhe genießen. Mein Tagesprojekt heute war Erkältung kurieren und Dekoprojekte für die nächsten Wochen überlegen, zumindest mit letzterem bin ich etwas weiter gekommen.

Habt noch einen schönen Sonntag und seid lieb gegrüßt,

Ilka

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dekoration, DIY, Draußen, Feiern abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Goldig und frostig – so haben wir das neue Jahr eingeläutet

  1. Birgit Weber schreibt:

    Wunderschöne Tischdeko, da hast du dich wieder selbst übertroffen!!!

    • Wohnenundmehr schreibt:

      Ach dankeschön, das freut mich sehr! Dabei hab ich dieses Jahr wirklich kaum was gemacht, es wär ja nicht auszudenken gewesen, wenn das Essen keinen Platz gehabt hätte… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s