Party mit Pikachu, Ash und Co – Pokémon-Geburtstag

Ja, es stand mal wieder ein Kindergeburtstag ins Haus. Und da unser Jüngster ganz motiviert ist, mit rot-weißen Bällen nach kleinen Monstern zu werfen, musste es ein Pokémon-Geburtstag werden. Sind ja auch irgendwie putzig anzuschauen, oder? Leider habe ich es pünktlich noch vor der Party geschafft, mir mal wieder einen fetten Infekt einzufangen, zum Glück hatte ich aber mit der Deko schon gut vorgearbeitet.Ich habe ganz viele Pokémon aus Papier gebastelt und auf dem Tisch ein Dorf gebaut. Die Häuschen gehören eigentlich zu Fix und Foxi, aber ich fand die ganz schön dazu. Ich habe die meisten Vorlagen auf Pinterest gepinnt, falls es Euch interessiert, dann geht’s hier lang.Das war wirklich viel Schnipselarbeit, aber es hat sich gelohnt. Die Kids hatten gleich alle Pokémon und Häuser aufgeteilt und gespielt.Sogar die Teller haben Pikachu-Ohren. Dafür habe ich gelbe Servietten halbiert (wegen der Masse, es wäre sonst zu hoch geworden) und dann zu Spitzen gefaltet. Die kleinen schwarzen Spitzen habe ich Pi mal Auge geschnitten und nur aufgelegt.Pokebälle gab es natürlich auch, leider hab ich sie krankheitsbedingt nicht ganz originalgetreu hinbekommen, da hatte ich keinen Nerv mehr dazu. (Ach ja, und weil das Auto rechtzeitig gestreikt hat, hab ich auch nicht mehr einkaufen gehen können. Wenn’s läuft, dann läuft’s einfach). Geschmeckt hats aber trotzdem.Gebastelt wird bei uns natürlich auch immer, passend zum Thema. Ich hatte mir etwas überlegt, was nicht zu langwierig und kostenintensiv war, also haben wir Pokémon-Arenaorden aus Bügelperlen gebastelt. Die Jungs waren mit Feuereifer bei der Sache und es sind wirklich tolle Orden entstanden. Die Vorlagen hab ich auf Pinterest gefunden, der Einfachheit halber direkt das Tablet in die Mitte gelegt und leider nicht gepinnt.Sind die nicht Klasse? Gebügelt und Sicherheitsnadeln aufgeklebt habe natürlich ich.Zum Schluss konnte jedes Kind seinen Orden, einen Pokémon-Bastelbogen und ein Goodie-Bag mitnehmen. Darin waren nicht nur ein paar Süßis, sondern geloomte Pokeball-Armbänder.

Die Schilder für die Tütchen sind schnell gemacht, Ihr müsst einfach nur die Tüten ausmessen, dann ein Rechteck mit der Breite und der doppelten Höhe, die Ihr braucht (das Ganze muss ja nach hinten umgeklappt werden können) aus rotem Karton ausschneiden, dazu ein weißes Rechteck mit der gleichen Breite und halber Höhe (soll ja nur bis zur Mitte gehen) und einen gleich breiten schmalen schwarzen Streifen. Das weiße Rechteck klebt Ihr an den Rand des roten Rechtecks, den schwarzen Streifen mittig auf den Übergang zwischen weiß und rot. Den weißen Punkt habe ich mit einem Kreisstanzer ausgestanzt, hätte ich den nicht gehabt, hätte ich wahrscheinlich ein kleines Schnapsglas oder so etwas genommen. Den Punkt wieder mittig aufkleben, mit einem schwarzen Stift drumherum fahren – fertig. Jetzt nur noch in der Mitte Falten und an der Tüte festtackern.

Das hier ist übrigens noch der Geburtstagskuchen vom nächsten Tag, als die liebe Verwandtschaft zu Besuch war. Mit Brunch und Kaffeetrinken war es sehr gemütlich, vieles wurde auch mitgebracht, zum Beispiel Lachs-Quiche, Eiersalat und ein weiterer Kuchen. Die Fondantdecke auf dem Geburtstagskuchen war zur Abwechslung fertig gekauft und weil das kleine Kind Marzipan völlig verabscheut, gabs keinen selbstgeformten Pikachu, sondern einen gekauften. Immerhin spielt er nach wie vor damit, das wär mit Marzipan eher schwierig.

Ja, nachdem ich nun wieder einigermaßen fit bin, startet demnächst die Weihnachtssaison. Eigentlich dekoriere ich immer erst in der Woche vor dem ersten Advent, ich will bis zum 1. Advent oder dem 1. Dezember mit allem fertig sein, je nachdem, was eher ist. Aber ich glaub, dieses Jahr fang ich eher an und mach das Stück für Stück. Nach unserem Umzug weiß ich noch gar nicht, was ich wo hinstelle, ich bin gespannt.

Habt einen schönen Abend und seid lieb gegrüßt!

Ilka

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter DIY, Feiern, Kinder, Kinder abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s