Neues Zuhause Teil III – Kommt mit in den Garten und ins Esszimmer 

Ja, unser neues Zuhause nimmt mehr und mehr Form an. Ganz viele Kisten und Kartons sind schon ausgepackt, jede Menge warten noch in Keller und Gästezimmer. Inzwischen ist es aber so, dass ich nicht mehr direkt Schweißausbrüche bekomme, wenn jemand unangekündigt vor der Tür steht. Deshalb dürft Ihr jetzt auch einen ersten Blick ins Häuschen werfen.

Okay, erstmal ums Häuschen herum. Der Garten ist eigentlich wirklich schön angelegt, überall sprießt es, viele Rosenstöcke, Lilien, eine riesige Pfingstrose (die allerdings immer noch nicht blüht), 4 (!) Sträucher mit Johannisbeeren, jede Menge Efeu und alles mögliche Andere. Ich bin sehr gespannt, was da noch alles kommt.

Nach uns kommen wirklich nur noch Wald und Wiese, mit so viel Ruhe muss man als ehemaliger Haptstraßenanwohner erstmal umgehen lernen.

Und, was sagt Ihr zum Esszimmer?  Ziemlich in Weiß gehalten mit etwas Silber, inzwischen auch mit Bilderleiste, Gardinen und Kronleuchter. Da wir hier keinen Holzofen mehr im Esszimmer haben, darf der hier sogar wieder echte Kerzen haben. Im alten Haus  hatten wir die beim ersten Einheizen in Spazierstöcke verwandelt.

Und während am Sonntag draußen fast die Welt unterging, konnten wir es uns drinnen mit Tassenkuchen gemütlich machen. Im Gegensatz zu vielen Anderen hatten wir sehr großes Glück, wir hatten sehr viel Regen, aber keinen Hagel, der Keller blieb fast trocken und die Fenster waren dicht.

Ich wollte schon länger mal Tassenkuchen machen und stolperte zufällig über das passende Buch. Darin findet Ihr „klassische“ Rezepte, wie Schoko-, Vanille- oder Marmorkuchen, leichte Varianten und sogar Herzhaftes. Wir haben uns fürs testen an Schokoladen- und Vanilletassenkuchen gewagt, wer einen Blick ins Buch werfen will, findet es zum Beispiel hier.

Falls Ihr die Schoko-Tassenkuchen nach“backen“ wollt, gibt’s jetzt das Rezept:

Schokoladen-Tassenkuchen, 2 Portionen

– 50 g dunkle Schokolade (mind. 70% Kakao, in kleine Stücke brechen

– 20 g Butter, zusammen mit der Schokolade in einer Schüssel schmelzen lassen

– 1 Ei

– 100 ml flüssige Sahne, zusammen mit dem Ei kräftig unter die Schoko-Butter schlagen

– 3 geh. EL Mehl

– 2 EL Zucker, beides unter die Masse rühren und gut mischen

– 1 EL dunkle Schokotropfen oder Schokoraspel untermischen

Alles auf 2 Bechertassen verteilen und in der Mikrowelle bei 750 Watt 2-3 min garen.

Jede Mikrowelle ist anders, deshalb fangt am besten mit weniger Zeit an und steigert Euch jeweils um 20 Sekunden.

Danach etwas abkühlen lassen und garnieren, wie Ihr wollt: Puderzucker, Vanilleeis, frische Erdbeeren, …

Ich finde die Rezepte toll, man bekommt in kurzer Zeit eine kleine Portoion Kuchen, ohne dass die Küche aussieht wie ein Schlachtfeld und jeder kann sich seine Lieblingsvariante raussuchen. Habt Ihr auch tolle Rezepte?

Ich wünsch Euch jetzt erstmal ein schönes Wochenende, lasst es Euch gutgehen und seid lieb gegrüßt!

Ilka

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Küche, Dekoration, Draußen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s