Wochenend und Sonnenschein

So, Pause wieder vorbei. Krank sein, arbeiten und sonstiges Programm haben sich in letzter Zeit nicht so besonders mit bloggen vertragen. Aber jetzt geht’s weiter.

Letztes Wochenende waren die Kinder und ich in der Sächsischen Schweiz, Familienfeierlichkeiten standen an. Und weil das Wetter zumindest ab Samstag so wunderbar war, mussten wir einen Stadtbummel machen. Ganz dringend sogar! 

Die Innenstadt von Pirna erholt sich so langsam von der letzten Hochwasserkatastrophe, aber an manchen Ecken sind die Spuren noch deutlich sichtbar. Besonders schlimm fand ich es im Sommer, an manchen Läden hingen noch die Schilder mit „Neueröffnung im Mai“ (oder März oder so), und im Juni wurde alles weggespült. Aber wie gesagt, die Stadt erholt sich langsam. Als verbesserungswürdig haben wir allerdings die Samstagsöffnungszeiten empfunden. Wenn Ihr gemütlich vom Buchladen zum Spielzeugladen schlendert, Ihr dann ab diesem Moment einen mürrischen 5jährigen habt, weil es schon 12.15 Uhr ist und der Laden seit genau 15 min geschlossen hat, ist das nicht so prickelnd. Andere Läden haben bis 13 Uhr geöffnet, ein paar bis 14 Uhr. Das ist wirklich schade, im (Kurz-)Urlaub lässt man es doch etwas gemütlicher angehen, und wenn man sich dann in einem Laden länger umschaut, hat man Pech gehabt, weil der Rest schon geschlossen ist. Sehr schade.

BildBild

Immer wenn wir dort sind, muss ich in die „WohnPhilosophie“, ein wunderbarer Wohn- und Dekoladen. Von hübschen Accessoires über Kerzen, Gläsen, Stühle, … findet Ihr dort alles, was das Wohn-Herz begehrt. Und selbstverständlich komm ich dort nicht raus, ohne etwas zu kaufen. Meine Ausbeute aus der „WohnPhilosophie“ seht Ihr unten links. Das Glas wartet schon sehnsüchtig auf einige Narzissen und die Schere ist superscharf und wohnt künftig in der Küche.

Das wunderbare Geschirr von Greengate hat uns in den nächsten Laden gelockt (Naturmoden Steffi Hacke), dort habe ich mir diese schöne Tasse gekauft, die mir künftig Tee und Kaffee auf Arbeit aufhübschen wird. Und da man ein schönes Geschirrtuch auch immer wieder mal brauchen kann, musste da auch eins mit. Hauptsächlich findet man dort schöne Naturmode, aber auch Schmuck, Accessoires, Kosmetik von Lavera oder Greengate-Geschirr … Es war wirklich schwierig, da wieder heraus zu kommen. 

BildBild

Ansonsten haben wir die Sonne genossen, sind durch die schönen Gässchen geschlendert und haben auf dem Spielplatz toben lassen. Kaffee schmeckt draußen gleich nochmal so gut.

Auch zuhause ist der Frühling auf dem Vormarsch. „Let it snow“ musste dringend weg, genauso wie sämtliche Schneeflocken. Statt dessen kam Rosa und brachte gleich noch Herzen, Blümchen und (von den Kindern selber gemachte) Schneckenhäuser mit.

Das kleine rosa Windlicht mit dem Vogel sprang beim dm in meine Einkaufstasche, sowas kann man nie genug haben, oder?

Für die Tafel hab ich mit unsrem Kleinen ge“brainstormt“, was uns alles zum Frühling einfällt, das hat ihm so Spaß gemacht!

BildBild

Morgen steht bei uns Kinderfastnachtsumzug an, Prinzessin Leias Kostüm wurde gerade noch rechtzeitig fertig, jetzt müssen nur noch die Haarschnecken halten.

Ich wünsch Euch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße 

I.

PS: Besonders gefreut habe ich mich über ein Buch mit lauter Geschichten aus meiner Kindheit, die ich zum Teil schon lange gesucht habe, z.B. Jana und der kleine Stern. Jetzt müssen meine Kinder das aushalten. 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dekoration, Draußen, Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s