Aus aktuellem Anlass: how to make Hustensaft

Momentan liegt hier alles flach, wir schnupfen und husten fröhlich vor uns hin. (Außer meinem Mann, keine Ahnung wie er das anstellt.)

Damit zumindest das Gehuste und Halsweh irgendwann auch mal wieder aufhört, hab ich Hustensaft selber gemacht. Dass dem Tochterkind der von Arzt verschriebene Saft so überhaupt nicht schmeckt, hat nur einen geringen Anteil daran gehabt.
Und nein, ich mache sonst keine Medizin-Experimente. 😉

20140216-201442.jpg
Die Bestandteile sind Wasser, fein gehackte Zwiebeln, Kandiszucker, getrockneter Thymian und getrockneter Salbei.

Den Salbei habe ich beim Einkaufen natürlich prompt vergessen und dann mit Salbeitee improvisiert.

Wer es nachkochen und probieren möchte: das Rezept ist aus dem Buch „Der große GUT-Ratgeber: Kinderkrankheiten erkennen, behandeln, vorbeugen“ vom Gräfe und Unzer Verlag.

Ich finde, es wirkt toll. Morgen werd ich noch eine Ladung anfertigen müssen. Wie gesagt, alle krank hier.

Habt einen schönen Abend!

Liebe Grüße
I.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Küche, Kinder, Kinder abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s